Obstbaumschnitt

Obstbäume sind Kulturpflanzen und brauchen Pflege. Sie belohnen diese mit einem guten Ertrag und einer hohen Lebensdauer. Zu der regelmässigen Pflege gehört der Obstbaumschnitt, in jungen Jahren zur Baumerziehung, für ältere Bäume zur Verjüngung und Baumerhaltung.

Damit Obstbäume schöne Kronen ausbilden, müssen Sie vor allem in jungen Jahren regelmäßig geschnitten werden. Rechtzeitiger und regelmäßiger Baumschnitt fördert ein tragfähiges Kronengerüst mit genügend Licht für einen guten Fruchtbehang. Wenn möglich geben wir den Bäumen eine Kronenform in Anlehnung an den „Oeschbergschnitt“, eine Methode zur Erziehung grosskroniger Bäume. Für die Jungbaumerziehung ist es wichtig, das Wachstum anzuregen und zu vermeiden, dass der Baum zu früh Früchte trägt, da dies das Holzwachstum hemmt und der Baum zu früh vergreisen könnte.

Auch länger nicht mehr geschnittene Obstbäume können durch den Schnitt wieder zum Wachstum angeregt werden. Altbäume neigen im ungepflegten Zustand oft zur Vergreisung, sie zeigen wenig Neutrieb, die Früchte werden immer kleiner, und der Fruchtbehang verlagert sich in die oberen belichteten Baumpartien. Ein Verjüngungsschnitt kann die Neutriebbildung wieder anregen, der Baumerhaltung dienen und den Ertrag wieder nach und nach in eine pflückbare Baumhöhe zurückholen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.